Donnerstag, 15. Juni 2017

Touristen

Wir mischen uns unter die Touristenhorden in Cesky Krumlov. In der Kirche des Heiligen Veit wechseln sich neben uns japanische und russische Gruppen ab, während vor uns eine türkische Familie in der Bank sitzt. Der Sohn bewundert den Altar "cok güzel!", während die Großmutter und die Mutter die Kreuzwegstationen zählen und ihren Bedeutung zu erraten versuchen.
Wieder draußen müssen wir uns vor den mit Selfie-Sticks spazierenden Samurais 2.0 in Acht nehmen, um nicht aufgespießt zu werden.
Die Fenster der Jugendherberge stehen offen, von der Decke hängen tausende Papierkraniche, die in der leichten Zugluft flattern.

Keine Kommentare: